Stadtspaziergang am 13.06.2019 durch Frankfurt "Suche den Frieden und jage ihm nach". 

Um 17:56 wird mit der S2 nach Frankfurt gefahren. 18:14 sind wir an der Ostendstraße und werden dort direkt am Gleis von Andrea Maschke, Gästeführerin in Frankfurt und kath. Pastoralreferentin abgeholt. Mit Psalm 34 - "Suche den Frieden und jage ihm nach" - im Gepäck, begeben wir uns auf Spurensuche in Frankfurt, einer Stadt wo seit dem Mittelalter Menschen unterschiedlicher Herkunft und Religion zusammen leben, nicht immer friedlich. Wir suchen nach den Spuren von Krieg und Frieden durch die Jahrhunderte, nach Spuren von Diskriminierung und friedlichem Zusammenleben. Dabei stoßen wir sowohl auf Scheitern als auch auf Gelingen, was das "Nachjagen des Friedens" angeht. Der gemeinsame Spaziergang endet am Dom, in dessen Nähe auch die Neue Frankfurter Altstadt einen Blick wert ist. 

Ausklingen soll dieser Abend bei guten Gesprächen Es ist geplant im „Wirtshaus am Hühnermarkt“ gegen 20:15 einzukehren. Es kann dann individuell in Fünfergruppen zurück nach Heusenstamm gefahren werden. 

Da die Größe der Gruppe auf 30 Personen begrenzt ist, ist eine schriftliche oder telefonische Anmeldung möglichst umgehend bei Doris Laabs, Tel: 61057, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!erforderlich. Gegebenenfalls wird der Stadtspaziergang wiederholt. An Kosten fallen die Fahrt nach Frankfurt und das Honorar für die Gästeführerin Andra Maschke an.

Scroll to top