Politik und Umwelt

cornwall header

 

Cornwall - mehr als eine Reise

Vortrag von Lothar Gierszewski

am Mittwoch, dem 7. März, 19.30 - 21.00 Uhr

Pfarrheim Maria Himmelskron, Marienstr. 16 a

 

Cornwall neuCornwall ist nicht nur bei britischen Urlaubern äußerst beliebt. Deutsche Süd-England-Touristen haben aber leider meistens aus Zeitgründen nicht die Möglichkeit, in die Besonderheiten dieser Region einzutauchen, die sich aus der Geschichte, den Bewohnern und ihrer Einstellung zum gesellschaftlichen Leben ergeben. Cornwall lands end neuEin vielseitiger Dia-Vortrag  soll hier einen besseren Einblick verschaffen und das Interesse ausbauen. Lothar Gierszewski kennt die Gegend seit Mitte der Fünfziger Jahre und pflegt dort weiterhin persönliche Freundschaften.

Cavanna

François Cavanna (1923 - 2014)

Vortrag von Suzanne Bohn

am Donnerstag, 19.4., 19.30 – 21.00 Uhr

im Pfarrheim Maria Himmelskron, Marienstr. 16a, Heusenstamm

 

Charlie HebdoSeit dem Attentat auf die Redaktion von „Charlie Hebdo“ am 7. 01 2015 ist die französische Satirezeitschrift allen bekannt. Aber wer kennt François Cavanna, der zusammen mit Michèle Bernier „Charlie Hebdo“ ins Leben rief?

Suzanne Bohn erzählt hier das fesselnde Leben des im Privatleben schüchternen und harmoniesüchtigen Franco-Italieners,  der Chefredakteur der anarchistischsten, provozierendsten Satire- Zeitschrift Frankreichs wurde.

Permanent rote Zahlen schreibend, genauso regelmäßig verboten, sogar 11 Jahre lang eingestellt, ständig Beleidigungen, Reklamationen, wüsten Beschimpfungen und permanent Prozessen ausgesetzt (die sie stets im Namen der Pressefreiheit gewann): Charlie Hebdo bescherte seinen Machern kein ruhiges Leben. 0721391088404Doch nichts konnte die virtuose Karikaturisten-Mannschaft der Zeitschrift dazu bewegen, ihre Meinung nicht zu publizieren. Auch nicht Morddrohungen! François Cavanna starb ein Jahr vor Charlie Hebdo an den Folgen einer unglücklichen Beziehung zu Miss Parkinson im Alter von 90 Jahren.

Achtung: Die Lesung mit dem Vortragen von Original-Zitaten und dem Zeigen von Charlie Hebdo-Zeichnungen ist für sensible Seelen nicht geeignet. Einlass nur gegen Vorzeigen des mitgebrachten Humors!

               

suzanne 2017r2

 

 

 

 

 Suzanne Bohn ist deutsch-französische Kunst- und Kulturjournalistin und bietet einen besonderen Blickwinkel auf die Besonderheit, die Vielfalt, aber auch die Verschiedenartigkeit unseres Nachbarlandes.

750 Jahre Rembrücken

Downloads

Scroll to top